Die Zeitschrift
  Konzept
  Das aktuelle Heft
  Bisherige Hefte
  Die Schriftleitung
  Die Autoren
  Leserservice
  Gratis-Ausgaben
  Newsletter
  Für Sie gesurft
  Für Sie gelesen
  Jahresregister
  Anzeigenservice
  Wegweiser
  E-Card
  Kontakt
  Shop
Gratis-Newsletter:
 
Das aktuelle Heft
 
Anzeiger für die Seelsorge 1/2008
vergrößern
Diese Ausgabe bestellen
 

Editorial

rasant hat sich die Kommunikation in den vergangenen Jahrzehnten verändert, und dabei kommt den Medien eine zunehmende Bedeutung zu. Doch es sind längst nicht mehr nur die klassischen Medien wie Buch, Zeitung, Radio oder Fernsehen, die das mediale Kommunikationsgeschehen dominieren. Längst haben - gerade auch bei jüngeren Generationen - die elektronischen Medien den „klassischen Medien“ den Rang abgelaufen. Diejenigen, die mit dem Internet groß geworden sind (die sogenannten „Digital Natives“), haben ein völlig anderes mediales Kommunikationsverhalten gelernt als noch ihre Eltern. Facebook, Instagram, Twitter, WhatsApp, YouTube und andere Kommunikationskanäle habe dazu geführt, dass klassische Kommunikationsrollen, die zwischen Sender und Empfänger einer Botschaft unterscheiden, längst überholt sind. An die Stelle von Dialog ist in der Kommunikation längst der Polylog getreten. Ohne die technischen Entwicklungen der Kommunikationsmittel vorausahnen zu können, schrieben die Konzilsväter in ihrer Erklärung Inter mirifica wertschätzend, „dass die Sozialen Kommunikationsmittel bei rechtem Gebrauch den Menschen wirksame Hilfe bieten, denn sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Erholung und Bildung des Geistes; sie dienen ebenso auch der Ausbreitung und Festigung des Gottesreiches.“ Gilt diese Aussage auch heute noch? Und wie kann kirchliche Medienarbeit heute aussehen?

Dieser Frage widmen sich die Schwerpunktbeiträge in diesem Heft.


   Klaus Vellguth

 

 

Schwerpunktthema

Ursula Hahmann
Modernes Medienapostolat aus Marketingsicht
global & lokal, verkündend & dialogisch, virtuell & tangibel

Religion und Internet
Gedanken zum Titelbild

Ulrich Peters
Mission possible
Zum Verhältnis von Religion und Medien
Diesen Beitrag online lesen

David Hober
Portal zum Glauben – Portal zur Kirche
katholisch.de – Das Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland

Johannes Seibel
Raus aus der Selbstbespiegelung
Wie weltkirchliche Medienarbeit Schwung in die Pfarrgemeinde bringt

Impulse

Mitten im Leben
Es passt uns nicht ins Programm

Augenblick mal
Verklärung Jesu – ein Lichtschein Gottes

Im Bild
Mein Zuhause

Auf den Punkt gebracht
Diese Erfahrung nie wieder

5-Minuten-Predigt
Größer denken

Persönlich
Erich Garhammer

Im Blick

Werner Eizinger
Opfer oder Hingabe?

Inspirierte Seelsorge

Wunibald Müller
Am Sendlinger Tor

Christiane Baer
Leidenschaft macht blind

Peter Klasvogt
Religion und Medien

Service

Leser haben das Wort

 
  © Verlag Herder, 2013   Impressum
Home Home